Der Verein

Hörde International e.V. – der Bürgerverein für das neue Hörde

In Hörde wird wie an kaum einer anderen Stelle gelungener und beispielhaft schnell vollzogener Strukturwandel erlebbar. Der Hörder Stadtkern ist durch die Entwicklung der ihn flankierenden Standorte PHOENIX West zum zukunftsweisenden Technologiezentrum und PHOENIX Ost zum ‚Wohn- und Freizeitparadies PHOENIX See’ sowie durch die angrenzenden, im Rahmen des Emscher-Umbaus entstandenen Naturbereiche mit vielschichtigem Rad- und Fußgängerwegenetz gestärkt, erweitert und zu neuem Leben erwacht.

Für dieses neue Hörde gibt es seit 2014 einen neuen Verein, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, die Einheit Hördes aus Alt und Neu bzw. das engere Zusammenwachsen dieser beiden Teile weiter voranzutreiben und zu fördern: Hörde International e.V.

Ein wichtiges Symbol für das neue Hörde, das mit all seinen Standorten wie Hörde Zentrum, PHOENIX See, den neu gestalteten Bereichen der renaturierten Emscher und PHOENIX West als Ganzes wahrgenommen werden will, waren die Brückenfeste Hörde International in den Jahren 2013, 2015 und 2017. Die Konzeption des Festes zielt darauf ab, die Hörder City mit dem PHOENIX See und den Grünzügen der Emscher zu verbinden und zehntausende Besucher/innen ließen sich animieren, den beeindruckenden Stadtumbau in Hörde zu begutachten und das Stadtteilzentrum mit seinem neuen Umfeld als Naherholungsgebiet zu erkunden. Hörde International e.V. war 2015 erstmalig der Veranstalter dieses Festes.

Bereits bei der Gründungsversammlung kristallisierte sich heraus, dass sich der Verein Aufgaben und Ziele über die Organisation des Brückenfestes hinaus auf seine Fahnen schreiben würde. „Es gibt viele weitere für das Image Hördes förderliche Aktionen und Aktivitäten, die anstehen. Es wäre großartig, wenn der Verein einige davon angehen würde“, erklärt Thomas Weyland von der Hörder Stadtteilagentur. So kann Hörde International e.V. eine Anlaufstelle für die verschiedensten Hörder Belange werden und eine Art Dachmarkenfunktion übernehmen.

Damit wirklich alle, die sich mit Ideen und Tatendrang gestaltend einbringen möchten, eine Chance dazu erhalten, wurde der Mitgliedsbeitrag auf jährlich lediglich 30 € festgesetzt. Das Vereinsbüro ist in den Räumlichkeiten der Hörder Stadtteilagentur in der Alfred-Trappen-Straße 18 angesiedelt.

Bei Fragen zur Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an Thomas Weyland, Telefon: 0231 2220 2313

Letzte Beiträge

Brückengeschichten

Kunstprojekt zu persönlichen Geschichten von Hörder:innen über ihre Heimat in Hörde.

Das Land NRW und die Bezirksvertretung fördern mit zusammen 190.000 Euro die Heimat-Werkstatt „Brückengeschichten“ des Vereins Hörde International e.V.

„Irgendwoher kommen wir alle und irgendwo leben wir auch. Doch was genau zeichnet diese Orte für uns aus? Warum fühlen wir uns ausgerechnet an jenem Ort dann wohl und zugehörig, oder vielleicht aber auch außen vor und ewig fremd?“ Dies sind einige der Kernfragen zum Start des Kunstprojekts „Brückengeschichten“ in Hörde. Hinter diesen Fragen steht die Suche nach der lokalen Identität, die die Menschen an Hörde bindet. Warum fühlen sie sich hier zu Hause?
Unter dem Motto: „Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ fördert das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen Projekte, „die Verbundenheit in Zeiten, wo uns Vieles zu trennen scheint“ darstellen. Das Kunstprojekt „Brückengeschichten“ will in den folgenden zwei Jahren der Frage auf den Grund gehen, was die Menschen in Hörde verbindet und die Ergebnisse im Stadtteil hör- und sichtbar machen. Den Förderbescheid für dieses Projekt in Höhe von fast 170.000 Euro wird der Verein im März von Frau Ministerin Ina
Scharrenbach persönlich entgegennehmen. Die Stadt Dortmund, vertreten durch die Bezirksvertretung Hörde, finanziert das Projekt mit einem Beitrag in Höhe von rund 19.000 Euro mit. Das Amt für Stadterneuerung, insbesondere die dort angesiedelte Koordinierungsstelle Heimat und die Stadtteilagentur Hörde, haben den Verein bei der Antragstellung intensiv beraten und begleitet.
Im Projekt „Brückengeschichten“ wendet sich in der ersten Phase 2021 die Dortmunder Künstlerin Silvia Liebig mit ihren Fragen an alle Hörder:innen. Coronabedingt geht sie, auf Abstand bedacht, den Geschichten der Menschen mit Mikrophon und Aufnahmegerät nach. Aus den eingesammelten Geschichten komponiert Silvia Liebig Hörstücke, in denen ein vielstimmiger Chor in Collage von dem Heimatort Hörde und seinem zu-Hause-sein in Hörde spricht. Hörbar und sichtbar wird das Kunstprojekt Brückengeschichten dann 2022 in der zweiten Phase, wenn Streetart-Künstler:innen die Hörstücke von Silvia Liebig in Wandbilder umsetzen. Ab Herbst 2022 wird man an fünf Standorten in Hörde die gemalten Wandbilder sehen und gleichzeitig die Hörstücke per App hören können. Das Projekt steht
allen interessierten Hörder:innen offen, sich mit der eigenen Geschichte einzubringen. Außerdem sucht das Projekt Hauseigentümer:innen, die ihre Hauswandflächen für die Wandbilder zur Verfügung stellen möchten.
Hörde International e.V.: Für Hörde gibt es seit 2014 diesen Verein, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, die Einheit Hördes aus Alt und Neu bzw. das engere Zusammenwachsen dieser Ortsteile weiter voranzutreiben und zu fördern.

Silvia Liebig erhielt 2020 den City-Artist-2020-Preis für ihr innovatives künstlerische OEuvre.
Links: https://www.cityartists2020.de/silvia-liebig, www.kalikiri.de

Ansprechpartner Heimat-Werkstatt „Brückengeschichten“:
Hörde International e.V.
Rolf Martin
eMail: martin@hoerder-stadtteilagentur.de
Telefon 0179-4972585

Hörde International e.V.
c/o Hörder Stadtteilagentur
Büro City Alfred-Trappen-Str. 18, 44263 Dortmund
Telefon 0231 2220 2313 Fax 0231 2220 1238
eMail: info@hoerder-stadtteilagentur.de
web:www.hoerde-international.de

  1. „Brückenfest Hörde International“ | Verschiebung auf … ? Kommentare deaktiviert für „Brückenfest Hörde International“ | Verschiebung auf … ?
  2. Treffen der Kontaktgruppe „Von Mensch zu Mensch Brücken bauen“ Kommentare deaktiviert für Treffen der Kontaktgruppe „Von Mensch zu Mensch Brücken bauen“
  3. 2. Brückenfestvorbereitungstreffen Kommentare deaktiviert für 2. Brückenfestvorbereitungstreffen
  4. Hörde PUTZmunter – Wir machen Hörde schöner! Kommentare deaktiviert für Hörde PUTZmunter – Wir machen Hörde schöner!
  5. Jazz Up! | #domicil50 | draußen & umsonst Kommentare deaktiviert für Jazz Up! | #domicil50 | draußen & umsonst
  6. Adventskalender und Weihnachtsmarkt in Hörde Kommentare deaktiviert für Adventskalender und Weihnachtsmarkt in Hörde
  7. 1. Hörde PUTZmunter mit vielen Saubermacher*innen Kommentare deaktiviert für 1. Hörde PUTZmunter mit vielen Saubermacher*innen
  8. Hörde by bike – wieder mit dem Fahrrad in Hörde unterwegs … Kommentare deaktiviert für Hörde by bike – wieder mit dem Fahrrad in Hörde unterwegs …
  9. Hörde PUTZmunter Kommentare deaktiviert für Hörde PUTZmunter