Der Verein

Hörde International e.V. – der Bürgerverein für das neue Hörde

In Hörde wird wie an kaum einer anderen Stelle gelungener und beispielhaft schnell vollzogener Strukturwandel erlebbar. Der Hörder Stadtkern ist durch die Entwicklung der ihn flankierenden Standorte PHOENIX West zum zukunftsweisenden Technologiezentrum und PHOENIX Ost zum ‚Wohn- und Freizeitparadies PHOENIX See’ sowie durch die angrenzenden, im Rahmen des Emscher-Umbaus entstandenen Naturbereiche mit vielschichtigem Rad- und Fußgängerwegenetz gestärkt, erweitert und zu neuem Leben erwacht.

Für dieses neue Hörde gibt es seit 2014 einen neuen Verein, der es sich zur Aufgabe gesetzt hat, die Einheit Hördes aus Alt und Neu bzw. das engere Zusammenwachsen dieser beiden Teile weiter voranzutreiben und zu fördern: Hörde International e.V.

Ein wichtiges Symbol für das neue Hörde, das mit all seinen Standorten wie Hörde Zentrum, PHOENIX See, den neu gestalteten Bereichen der renaturierten Emscher und PHOENIX West als Ganzes wahrgenommen werden will, waren die Brückenfeste Hörde International in den Jahren 2013, 2015 und 2017. Die Konzeption des Festes zielt darauf ab, die Hörder City mit dem PHOENIX See und den Grünzügen der Emscher zu verbinden und zehntausende Besucher/innen ließen sich animieren, den beeindruckenden Stadtumbau in Hörde zu begutachten und das Stadtteilzentrum mit seinem neuen Umfeld als Naherholungsgebiet zu erkunden. Hörde International e.V. war 2015 erstmalig der Veranstalter dieses Festes.

Bereits bei der Gründungsversammlung kristallisierte sich heraus, dass sich der Verein Aufgaben und Ziele über die Organisation des Brückenfestes hinaus auf seine Fahnen schreiben würde. „Es gibt viele weitere für das Image Hördes förderliche Aktionen und Aktivitäten, die anstehen. Es wäre großartig, wenn der Verein einige davon angehen würde“, erklärt Thomas Weyland von der Hörder Stadtteilagentur. So kann Hörde International e.V. eine Anlaufstelle für die verschiedensten Hörder Belange werden und eine Art Dachmarkenfunktion übernehmen.

Damit wirklich alle, die sich mit Ideen und Tatendrang gestaltend einbringen möchten, eine Chance dazu erhalten, wurde der Mitgliedsbeitrag auf jährlich lediglich 30 € festgesetzt. Das Vereinsbüro ist in den Räumlichkeiten der Hörder Stadtteilagentur in der Alfred-Trappen-Straße 18 angesiedelt.

Bei Fragen zur Mitgliedschaft wenden Sie sich bitte an Thomas Weyland, Telefon: 0231 2220 2313

Letzte Beiträge

Hörde PUTZmunter war wieder am Start

Marianne Diel – Die Initiatorin der Aktion

Viele werden sich erinnern. 2018 und 2019 sammelten jeweils über 150 Hörderinnen und Hörder Müll unter dem Motto „Wir machen Hörde schöner“. „Hörde PUTZmunter war und ist darauf angelegt den Stadtteil zu säubern, um dadurch einen Bezug zu seiner direkten Umwelt zu bekommen, nette Menschen kennen zu lernen und durch eine gemeinsame Aktion einander zu begegnen, sowie eigene Ideen im Zusammenhang mit Saubermachen, Umweltbewusstsein und soziales Engagement einzubringen“, fasst Marianne Diel, die Initiatorin der Aktion, die Zielsetzung zusammen.
Corona hat aber auch Hörde PUTZmunter ausgebremst. Und 2021? Hörde PUTZmunter war wieder da, diesmal sogar eine ganze Woche lang vom 13. bis 18. September. Hier dazu das PUTZmunter 2021 – Aftermovie.
Gesammelt wurde in Kleingruppen, die sich für ein paar Stunden oder einen Tag lang selber organisieren und auch die Sammelorte in Hörde selbst bestimmen, bspw. in der eigenen Nachbarschaft. „Hörde International e.V.“ kümmert sich wieder um das „drumherum“: Müllsäcke, Greifer, Besen, Handschuhe, Warnwesten. Die EDG hilft wieder den Müll wegzubringen. Im September 2022 heißt es dann wieder Hörde PUTZmunter: macht ihr mit?

  1. BRING YOUR OWN SEAT – geht in die Schlussrunde Kommentare deaktiviert für BRING YOUR OWN SEAT – geht in die Schlussrunde
  2. Hörde PUTZmunter Kommentare deaktiviert für Hörde PUTZmunter
  3. HÖRDER KULTURSOMMER – Musik | Talk | Theater Kommentare deaktiviert für HÖRDER KULTURSOMMER – Musik | Talk | Theater
  4. Kulturmetropole Hörde Kommentare deaktiviert für Kulturmetropole Hörde
  5. BRING YOUR OWN SEAT – Kultur mit Abstand am Besten! Kommentare deaktiviert für BRING YOUR OWN SEAT – Kultur mit Abstand am Besten!
  6. DER PHOENIX-SEE HAT ZU VIELE INSELN Kommentare deaktiviert für DER PHOENIX-SEE HAT ZU VIELE INSELN
  7. Ab sofort online: der Podcast zum Projekt Brückengeschichten Kommentare deaktiviert für Ab sofort online: der Podcast zum Projekt Brückengeschichten
  8. Danke fürs zuhören! Kommentare deaktiviert für Danke fürs zuhören!
  9. Brückengeschichten im Bürgerradio, Teil 2 Kommentare deaktiviert für Brückengeschichten im Bürgerradio, Teil 2